Staatlich geprüfte Tanzpädagogin / Choreographin, Leiterin der Schule, Mitglied im Deutschen Berufsverband für Tanzpädagogik e.V.

Birgit Henninger-Rumpf tanzte 13 Jahre als Gruppen- und Solotänzerin beim Ballett in Halle. Eine Ausbildung zur Tanzpädagogin schloss sich ihrer aktiven Laufbahn an. Ihre Abschlussprüfung machte sie 1988 am Berliner Friedrichstadtpalast.

Prof. Martin Puttke engagierte sie, nach ihrer ausgezeichneten Prüfung, als Dozentin an die Staatliche Ballettschule Berlin. 1995 gründete sie die Ballett- und Tanzschule Dance Point. Als Choreographin wirkte sie in verschiedenen Fernsehshows mit. Viele Kindertanzmärchen sind durch ihre choreographischen Einfälle entstanden. Zuletzt errang sie mit Ihrer Choreographie „Ausgegrenzt“ den ersten Preis beim Bundes Wettbewerb „Jugend Tanzt“.

Staatlich anerkannte Tanzpädagogin.
AssistentIn der Schulleitung.

Maxi Rumpf erhielt seit ihrem 4. Lebensjahr Tanzunterricht. Von 1996 bis 2001 war sie Mitglied im Kinderchor der Deutschen Staatsoper Berlin.

Von 2004-2008 studierte sie Tanzpädagogik in Hamburg und Berlin. Mit Beginn des Schuljahres 2009/10 unterrichtet sie Kindertanz und Jazztanz in der Ballett- und Tanzschule Dance Point Oberhavel. Seit 2011 besucht sie regelmäßig Workshops bei den Iternationalen Tanztagen in Bozen (Italien).

Ihre Leher waren:

  • Patrick Grigo (Hip-Hop KIDS).
  • Anne Marie Porras (Frankreich – Jazz Tanz)
  • Andy Lemon (Canada – Hip-Hop)

Liv Krähnert erhielt ihre Tanzausbildung an der Staatlichen Ballettschule Berlin, die sie nach achtjährigem Studium als staatlich geprüfte Bühnentänzerin verließ. 

Nach ihrer Ausbildung tanzte sie im Ballett des Landestheaters Eisenach und in der Musical-Tourneeproduktion „Das Phantom der Oper“.

Als Ballettpädagogin arbeitete sie für die Eiskunstlauf-Abteilung des Berliner TSC e.V. und am Centro de Danza auf Ibiza.

Yurie wurde in Japan geboren und begann mit fünf Jahren zu tanzen. Nach ihrer Ausbildung an der Richmond Ballet Academy in Vancouver, Kanada, und Codarts Rotterdam, Universität der Künste, arbeitete sie mit der Mandala Dance Company in Italien und der Kansai Nikikai Association in Japan.

Der Unterricht von Yurie beginnt mit einem langsamen Aufwärmen für Anfänger und Fortgeschrittene. Konzentration auf die richtigen Positionen und Musikalität gilt in der gesamten Klasse.

Yurie bietet für jeden Schüler und jedes Niveau die richtigen Übungen an. Zögert nicht, am Unterricht teilzunehmen und genießt die Ballettbewegungen mit den musikalischen Phrasen.

Celeste arbeitete in Kopenhagen, Paris und jetzt in Berlin.
Mit sehr viel Geduld und Fachkenntnis übermittelt sie den Schülern die Leichtigkeit des Tanzes.

Sie ist spezialisiert auf Zeitgenössischen Tanz und Hip-Hop und kann sehr gut die Stärken der Schüler herausfiltern.